DORIS
 

DORIS - Digitales Online Repositorium und Informations-System >
Fachthemen >
1 Elektromagnetische Felder >

Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen:
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0221-201004201532

Titel: Auswirkung von niederfrequenten elektromagnetischen Feldern auf die Entstehung und den Verlauf der Alzheimer Erkrankung und der Amyotrophen Lateralsklerose : Literatur-Übersicht über den derzeitigen wissenschaftlichen Stand
Autor(en): Clement, A. M.Behl, C.
Herausgeber: Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)
Sonstige Körperschaft(en): Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Erscheinungsdatum: 2009
URN(s): urn:nbn:de:0221-201004201532
Zusammenfassung: Die schnell zunehmende Verbreitung von Quellen niederfrequenter elektromagnetischer Felder (EMF) im alltäglichen Leben erfordert eine Risikoabschätzung solcher Expositionen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht in ihren „Environmental Health Criteria 238“ von einer möglichen, aber nicht belegten Gesundheitsgefährdung bei einer lang andauernden Exposition durch diese Felder aus (WHO, 2007). Durch die gesteigerte Lebenserwartung besteht die Gefahr, dass selbst geringe zelluläre Veränderungen, die durch die Exposition mit niederfrequenten EMF ausgelöst werden, die Häufigkeit altersassoziierter Erkrankungen beeinflusst. In der nachfolgenden Übersicht werden die bisherigen Untersuchungen zur Auswirkung niederfrequenter EMF auf das Auftreten und den Verlauf von neurodegenerative Erkrankungen wie der Alzheimer Krankheit und der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) zusammengefasst.
Thema / Themen:1 Elektromagnetische Felder

Datei(en) zu dieser Ressource:

Datei Beschreibung GrößeFormat
BfS_2009_Auswirkung_von_niederfrequenten_elektromagnetischen_Feldern_auf_Alzheimer_und_ALS.pdf667,37 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen

Alle Ressourcen in DORIS sind urheberrechtlich geschützt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Lizenz (s. Spalte links).