DORIS
 

DORIS - Digitales Online Repositorium und Informations-System >
Übergreifende Themen >
Ressortforschung >

Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen:
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0221-2018080715819

Titel: Exposition und Wirkungen der elektromagnetischen Felder neuartiger Technologien im Zwischenfrequenzbereich – systematischer Review - Vorhaben 3616S82437
Autor(en): Hirtl, R.Bodewein, L.Schmiedchen, K.Dechent, D.Stunder, D.Gräfrath, D.Winter, L.Kraus, T.Drießen, S.Schmid, G.
Herausgeber: Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)
Sonstige Körperschaft(en): Seibersdorf Labor GmbH
Erscheinungsdatum: 8-Aug-2018
Reihe(n): Ressortforschungsberichte zum Strahlenschutz ; 139/18
Reportnummer(n): BfS-RESFOR-139/18
URN(s): urn:nbn:de:0221-2018080715819
Schlagwört(er): EMFElektromagnetisches FeldZwischenfrequenzbereichExpositionWirkung
Zusammenfassung: Zwischen den niederfrequenten elektrischen und magnetischen Feldern und den hochfrequenten elektromagnetischen Feldern befindet sich im elektromagnetischen Spektrum der sogenannte Zwischenfrequenzbereich zwischen etwa 300 Hz und 1 MHz. Während der niederfrequente Bereich für die Stromversorgung und der hochfrequente Bereich vor allem für die moderne Kommunikation intensiv genutzt und daher auch relativ intensiv beforscht wird bzw. wurde, ist die Datenlage im Zwischenfrequenzbereich relativ dürftig. Mittlerweile nehmen aber Geräte und Anwendungen zu, bei denen Felder in diesem Frequenzbereich auftreten, insbesondere Antriebskonzepte für die Elektromobilität und Wireless-charging-Systeme. Für RFID-Systeme werden ebenfalls neue Anwendungsmöglichkeiten erprobt und eingesetzt. Demzufolge wird die Exposition der Bevölkerung und beruflich exponierter Personen mit Feldern im Zwischenfrequenzbereich zunehmen. Der Bundesgesetzgeber hat der zunehmenden Bedeutung der Zwischenfrequenzen bereits Rechnung getragen und in der novellierten 26. BImSchV auch für diesen Frequenzbereich Grenzwerte festgelegt. Das Vorhaben sollte dazu beitragen, die Datenbasis für die Risikobewertung für diese Felder zukünftig zu verbessern. Zunächst wurden die Quellen für diese Felder und die möglichen Immissionen und Expositionen ermittelt. Darauf aufbauend wurden die bisher vorliegenden Studien zu möglichen biologischen und gesundheitlichen Wirkungen dieser Felder erfasst und bewertet. Im Abschlussbericht des Vorhabens werden die Ergebnisse vorgestellt und diskutiert. Der sich daraus ergebende Forschungsbedarf wird beschrieben.
Thema / Themen:Ressortforschung
1 Elektromagnetische Felder

Datei(en) zu dieser Ressource:

Datei Beschreibung GrößeFormat
BfS_2018_3616S82437.pdf7,98 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen

Alle Ressourcen in DORIS sind urheberrechtlich geschützt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Lizenz (s. Spalte links).