DORIS
 

DORIS - Digitales Online Repositorium und Informations-System >
Fachthemen >
3 Ionisierende Strahlung >

Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen:
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0221-2020122324427

Titel: Messgeräte zur Bestimmung der Radon-222-Aktivitätskonzentration oder der Radon-222-Exposition : Vergleichs- und Eignungsprüfung 2020
Weitere(r) Titel: Instruments to measure radon-222 activity concentration or exposure to radon-222 : Interlaboratory comparison and proficiency testing 2020
Autor(en): Friedrich-Kees, FeliceFoerster, ElisabethDubslaff, MartinSchneider, FelixFeige, Sebastian
Herausgeber: Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)
Sonstige Körperschaft(en): Abteilung Umweltradioaktivität, Fachgebiet Radonmetrologie
Erscheinungsdatum: 23-Dez-2020
Reihe(n): BfS-Berichte ; 31/20
Reportnummer(n): BfS-31/20
URN(s): urn:nbn:de:0221-2020122324427
Schlagwört(er): RadonArbeitsplatzAktivitätskonzentrationonzentrationExpositionMessungQualitätssicherung
Zusammenfassung: Dem Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) wurde vom Gesetzgeber die Aufgabe übertragen, Maßnahmen der Qualitätssicherung von Radonmessungen, die dem Strahlenschutz an Arbeitsplätzen dienen, durchzuführen. Eine qualitätsgesicherte Messung der Radon-Aktivitätskonzentration bzw. der Exposition ist entscheidend, um beispielsweise die Situation an Arbeitsplätzen und in Aufenthaltsräumen zu bewerten und über Reduzierungsmaßnahmen zu entscheiden. Vielfach werden dazu passive Exposimeter zur Bestimmung der Radon-Aktivitätskonzentration in der Raumluft oder der personenbezogenen Exposition eingesetzt. Zur Qualitätssicherung dieser Geräte hat sich die Teilnahme an Vergleichs- und Eignungsprüfungen bewährt, bei der die Messergebnisse einer Anzahl von kontrolliert exponierten Geräten mit einem Referenzwert verglichen werden. Liegen die Abweichungen vom Referenzwert innerhalb eines zulässigen Bereichs, so wird die Leistung der teilnehmenden Institution als „zufriedenstellend“ bewertet. Anbieter von Radonmessungen können somit das Funktionieren ihres Qualitätsmanagementsystems nachweisen. Öffentliche und private Auftraggeber sowie Verbraucher können sich an Hand des Berichts einen Überblick über die Leistungsfähigkeit von Anbietern für Radonmessungen verschaffen. Der vorliegende Bericht stellt die Ergebnisse der 17. BfS Vergleichs- und Eignungsprüfung im Jahr 2020 vor. Der Teilnehmerkreis umfasst sowohl behördlich bestimmte Messstellen nach § 169 des Strahlenschutzgesetzes und anerkannte Stellen nach § 155 der Strahlenschutzverordnung als auch weitere Messlabore aus dem In- und Ausland. Der Bericht listet die teilnehmenden Institutionen auf und fasst die Ergebnisse der Vergleichs- und Eignungsprüfung in anonymisierter Form zusammen. 2020 wurde bei 90 % der teilnehmenden Institutionen die Leistung als „zufriedenstellend“ bewertet. Individuelle Berichte liegen den teilnehmenden Institutionen vor.
Thema / Themen:3 Ionisierende Strahlung

Datei(en) zu dieser Ressource:

Datei Beschreibung GrößeFormat
20201223_VPrf2020_Bericht.pdf3,83 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen

Alle Ressourcen in DORIS sind urheberrechtlich geschützt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Lizenz (s. Spalte links).